LEISTUNGEN
Selbsthilfegruppen
Unser Angebot

Psychische Erkrankungen sollten kein Tabu-Thema sein. Mit unserem Angebot der Ambulanten Sozialpsychiatrie wollen wir Menschen mit einer psychischen Erkrankung unterstützen, ihr Leben und ihren Alltag mit der Erkrankung (neu) zu gestalten.
Dabei bieten wir nicht nur Unterstützung bei der Bewältigung der Anforderungen und Aktivitäten des täglichen Lebens, sondern beachten ebenso den Bereich der Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft.

Zusätzlich arbeiten wir interkulturell und unterstützen, unter anderem, Menschen aus dem farsi-sprechenden Raum.
 

Seit Januar 2014 gibt es in Hamburg die Leistung "Ambulante Sozialpsychiatrie" (ASP; vormals PPM und BeWo). Zentraler Punkt dieses Angebotes ist die Ermöglichung und Förderung neuer sozialer Kontakte.

Um Ihnen den Raum zu bieten, neue Kontakte zu knüpfen und anderen Menschen zu begegnen, haben wir vor kurzem den "Treff Maienweg" eröffnet.

Was bietet Ihnen der "Treff Maienweg" ?

Der "Treff Maienweg" ist einerseits ein Ort an dem Sie die Gelegenheit haben, andere Menschen zu treffen und sich auszutauschen, einfach nur einen Kaffee zu trinken und/oder etwas zu lesen. Zusätzlich können Sie in einer Runde am Kickertisch Ihr spielerisches Können erproben oder den vorhandenen PC mit Internetzugang nutzen.

Während unserer Öffnungszeiten können Sie gern allein oder in Begleitung, ohne vorherige Anmeldung, vorbeikommen. Andererseits gibt es die Möglichkeit, verschiedene Gruppenangebote zu unterschiedlichen Themen zu besuchen, wie z. B. die Kreativgruppe, gemeinsames Kochen oder Spielenachmittage.

Wie können wir Sie unterstützen?

Neben dem offenen Angebot des "Treffs Maienweg" können Sie auch individuelle Hilfe erhalten, die sich an Ihrem Bedarf orientiert. Mögliche Unterstützungsbereiche sind:
 

  • Umgang mit der Krankheit: Erkennen von Anzeichen, Bewältigung von Krisen.
     

  • Reflektierende, lösungsorientierte Gespräche
     

  • Entwicklung von Zukunfts-und Arbeitsperspektiven
     

  • Angebote zur Tagesgestaltung und Tagesstrukturierung
     

  • Freizeitgestaltung
     

  • Förderung und Verbesserung im Umgang mit sozialen Kontakten
     

  • Beratung, gemeinsame Erledigung, Begleitung bei Behördenangelegenheiten
     

  • Unterstützung bei Wohnangelegenheiten (z.B. Rechte und Pflichten als Mieter)
     

  • Planung und Unterstützung in finanziellen Angelegenheiten
     

Und vieles mehr ...

Wer kann unsere Leistungen in Anspruch nehmen?

Die ASP richtet sich an Erwachsene ab dem 21. Lebensjahr mit einer psychiatrischen Diagnose sowie an Personen, die sich in einer akuten Krise befinden und auf schnelle Unterstützung angewiesen sind.

Wie erhalten Sie diese Leistungen?

Das Angebot der „Ambulanten Sozialpsychiatrie“ wird bei dem für Sie zuständigen Amt für Grundsicherung und Soziales beantragt. Gern sind wir Ihnen beim gesamten Antragsverfahren behilflich.